Digitale Mammographie

Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der Brust. Sie wird eingesetzt

  • bei begründetem Verdacht auf eine Erkrankung bzw. bei Risikofaktoren hinsichtlich Brustkrebs,
  • bei Frauen nach Brustkrebs als Verlaufskontrolluntersuchung.

Wir arbeiten mit einem digitalen Mammographiegerät, dessen Qualität auf Grund seiner einwandfreien technischen Bildqualität und der niedrigen Strahlendosis den EU-Leitlinien entspricht und zertifiziert worden ist.

Tipp:

Bitte benutzen Sie am Tag Ihrer Untersuchung keine Kosmetika und Deodorants. Diese enthalten Partikel, die auf dem hochempfindlichen Röntgenfilm abgebildet werden. Ihre Aufnahme würde unter Umständen fehl beurteilt.

Achten Sie bitte bei der Terminvergabe auf den optimalen Zeitpunkt der Untersuchung. Er liegt am Anfang der zweiten Woche nach Beginn der Periode.

Bei Unklarheiten im Röntgenbild kann die Sonographie/Ultraschall als ergänzende Methode eingesetzt werden.

Sind die Ergebnisse der Röntgen- und Ultraschalluntersuchung weiterhin unklar, kann eine Aufnahme der Brust mit der Technik der Magnetresonanz (MR) folgen, ebenso, wenn sechs bis zwölf Monate nach einer Brustoperation und/oder Bestrahlung Narbengewebe von erneut wachsendem Krebsgewebe unterschieden werden muss.
Durch den Nachweis umfangreicher, solider Kenntnisse vor der Prüfungskommission der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein erhielt die Praxis als einzige in Essen die Genehmigung zur Durchführung der Kernspintomographie der Brust.

weitere Informationen: Magnetresonanzmammographie (MRM)
Bringen Sie zu allen Untersuchungen bitte Ihre Voraufnahmen mit! Erst dadurch ergibt sich ein Gesamtbild über den Verlauf einer Krankheit und/oder Veränderungen.